Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 4 Klimatologie, oder: Klimatische Grundstrukturen und -prozesse in Lateinamerika
 up 4.2 Dynamische Klimatologie - Grundzüge der atmosphärischen Zirkulation in Lateinamerika

4.2.8 Das Klima der Westindischen Inseln im Überblick

Im gesamten Raum des warmen Karibischen Meeres herrscht ozeanisches Tropenklima mit Jahresdurchschnittstemperaturen zwischen 21°C und 28°C und nur geringen jahreszeitlichen Schwankungen (selten mehr als 4°C). Die Küstenniederungen, die dem Passat nicht ausgesetzt sind, sind schwül. Der Nordostpassat bringt im Winter den Steilküsten noch dazu reichlich Steigungsniederschläge. Daher findet man in der Niederschlagsverteilung (weniger in der Temperaturverteilung) einen scharfen Gegensatz zwischen Luv und Lee.

Der Sommer ist durch Zenitalregen mit vorherrschenden Ost- bis Südostwinden die Hauptregenzeit (daher nach Köppen den Aw-Klimaten zugeordnet). In den Übergangsperioden mit dem Hin- und Herpendeln kommt es zu den gefürchteten Wirbelstürmen, die meist von Ost nach West verlaufen. Wegen dieser Stürme und des ebenfalls sehr kräftig wehenden Passates befinden sich alle Häfen der Kleinen Antillen auf der West. bzw. Südwestseite. Die Kleinen Antillen gliedern sich klimatologisch in zwei Teile: Die Inseln über dem Winde sind sehr feucht. Die Niederschläge liegen im Mittel über 2000 mm. Kälteeinbrüche aus dem Norden sind hier, im Gegensatz zu den Großen Antillen, nicht mehr zu befürchten. Auch die Wassertemperaturen der umgebenden Meere unterliegen kaum Schwankungen. Sie können entsprechend der Köüüenschen Klimaklassifikation durchaus als Af-Klimate bezeichnet werden. Die Inseln unter dem Winde leiden dagegen, genauso wie die Nordküste Venezuelas und Kolumbiens, unter großer Trockenheit.

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"