Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 4 Klimatologie, oder: Klimatische Grundstrukturen und -prozesse in Lateinamerika
 up 4.4 Thermische Vertikalgliederung - tropische Höhenklimate

4.4.5 Lage und klimatische Eigenschaften der tierra nevada

Als Tierra nevada bezeichnet man die Stufe ewigen Eises. Die Schneegrenze liegt äquatornah bei etwa 5000 m und steigt gegen südlich des Wendekreises bis etwa 6700 m an – dies ist die höchste Schneegrenze der Erde. Die höchsten Vulkankegel und Gebirgsspitzen ragen in die Zone ewigen Eises mit nächtlichen Extremtemperaturen von –40 bis –50°C hinein. Die Gipfel ragen meist über das mittlere Wolkenniveau hinaus, somit ist die Sonneneinstrahlung während des Tages sehr hoch.

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"