Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 1 Geologie, oder: Die Gesteinswelten Lateinamerikas
 up 1.3 Regionale Geologie
 up 1.3.1 Geologischer Aufbau Südamerikas

1.3.1.4 Die Lagerstätten in Südamerika

Südamerika ist reich an Lagerstätten der verschiedensten Art. Im ausserandinen Raum sind vor allem die ausgedehnten präkambrischen Gesteinsfolgen reich an Erzlagerstätten. Nennenswerte Vorkommen von Erdöl und Kohle findet man in schmalen Säumen an der Atlantikküste und Brasiliens oder in den großen Tiefländern Venezuelas oder Argentiniens. Unter den Top 20 der erdölproduzierenden Länder befinden sich mit Venezuela (6.), Brasilien (18.) und Argentinien immerhin drei südamerikanische Länder.

Zur Terminologie: Bei abbauwürdigen Mengen spricht man von Lagerstätten, bei geringeren von Vorkommen. Infolge von Preisänderungen, technischen Verbesserungen oder wachsender Nachfrage können sich Vorkommen zu Lagerstätten entwickeln.

Man unterscheidet primäre und sekundäre Lagerstätten/Vorkommen. Primäre befinden sich am Ort der Entstehung, sekundäre wurden umgelagert, sind also in der Regel Sedimente.

 down 1.3.1.4.1 Ausserandine Lagerstätten
 down 1.3.1.4.2 In den Anden
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"