Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 1 Geologie, oder: Die Gesteinswelten Lateinamerikas
 up 1.3 Regionale Geologie
 up 1.3.1 Geologischer Aufbau Südamerikas
 up 1.3.1.3 Die Anden - ein kurzer Überbilck

1.3.1.3.2 Die Anden im Vergleich zu den Alpen

War man früher der Ansicht, alle Gebrige der Erde gehen auf einen ähnlichen Aufbau zurück und durchlaufen in ihrer Entstehung einen ähnlichen Ablauf, so erkennt man heute viele Unterschied, obwohl geologisch gesehen fast zeitgleich entstanden, zwischen den Alpen, als das best erforschte Gebirge der Welt, und den Anden, die in den letzten Jahrzehnten immer genauer erkundet wurden.

Die Anden werden an der Oberfläche zu einem großen Teil von magmatischen Gesteinen aufgebaut. Kennzeichnend dafür sind dafür große Granitmassen, und die alles überragenden Vulkane, die das Wesen der Anden ganz entscheidend prägen. Die Alpen hingegen weisen praktisch überhaupt keine aktiven Vulkane auf.

Die vertikale Einengung der Krustenbereiche war bei der Andengenese geringer als bei den Alpen. Dadruch fehlen im wensentlichen Deckenstrukturen, wie in den Alpen, die Gebirgsteile liegen nebeneinander (und nicht übereinander), durch tiefgreifende Schlollenbewegungen und innerandine Gräben voneinander getrennt. Seismische und vulkanische Aktivitäten begleiten heute noch intensiv den Andenraum. Horizontalverschiebungen von über 60 cm/Jahr unterstreichen die Beweglichkeit des Andenkörpers. Vertikalbewegungen in den Alpen betragen nicht mehr als 2mm/Jahr.

Die Alpen hingegen bestehen vorwiegend aus Metamorphiten und Sedimentgesteinen, die in komplizierten Deckenstrukturen übereinandergestellt sind.

Die Anden verfügen darüber hinaus über weltweit bedeutende Erzlagerstätten, während den Alpen nur in geringem Maße Mineralisationen widerfahren ist.

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"