Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 2 Geomorphologie, oder: Das Relief Lateinamerikas
 up 2.1 Allgemeine Geomorphologie
 up 2.1.1 Reliefbildende Prozesse
 up 2.1.1.7 Marine und limnische Prozesse
 up 2.1.1.7.5 Marine Abrasion

2.1.1.7.5.2 Abrasionsplattformen

Abrasionsplattformen (auch: Brandungsschorre, Abrasionsterrasse) sind bis zu 3° geneigte, gleichmäßig abgedachte Felsbereiche, die der marinen Abrasion unterliegen und bis zu 10m unter der Wasseroberfläche liegen. Sie können bis zu einem Kilometer breit werden, für gewöhnlich sind sie aber schmäler. Je härter das Gestein, umso steiler die Neigung, je höher die Wellenenergie und der Tidenhub, desto breiter die Abrasionsplattform. Die bei Ebbe trockenfallenden Teil weisen eine Vielzahl von Kleinformen auf.

Durch Meeresspiegelschwankungen können verschiedene Niveaus von Abrasionsplattformen entstehen, die dann Strandterrassen genannt werden.

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"