Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 1 Geologie, oder: Die Gesteinswelten Lateinamerikas

1.1 Historische Geologie

Die Historische Geologie beschäftigt sich mit der Erforschung der Erdgeschichte, also der Veränderungen der Erde, insbesondere der Erdkruste, seit der Entstehung der Erde.

Als Urkunden der Vergangenheit dienen Gesteine, aus denen sich die Erdkruste zusammensetzt, und Fossilien, das sind versteinerte Reste von Tieren und Pflanzen. Die Beschreibung und Ordnung solcher als ganz oder als Abdruck erhaltener Lebewesen ist die Aufgabe der Paläontologie, die wiederum in sehr enger Verbindung zur Biologie steht. Die Stratigraphie liefert für die Darstellung der Erdgeschichte eine zeitliche Gliederung. Sie gibt eine hierarchisch gegliederte relative Einteilung der Erdgeschichte, in Erdzeitalter, angefangen bei der Urzeit (Präkambrium) bis in die Erdneuzeit (Känozoikum) und in diesem die Jetztzeit (Holozän).

Lateinamerika ist reich an Zeugen der Vergangenheit. Dinosaurierknochen wurden hier ebenso gefunden, wie Gesteine, deren Entstehung bereits mehr als drei Milliarden Jahre zurück liegt. Die ältesten Zeugen der Zeit sind im alten Schild von Guayana zu finden. Dem gegenüber stehen die ganz jungen Sedimentgesteine der Talfüllungen.

 down 1.1.1 Gliederung der Erdgeschichte
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"