Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 1 Geologie, oder: Die Gesteinswelten Lateinamerikas
 up 1.1 Historische Geologie
 up 1.1.1 Gliederung der Erdgeschichte

1.1.1.3 Mesozoikum

Das Mesozoikum war vor allem durch das einsetzende Auseinanderbrechen Pangäas gekennzeichnet. Das Klima war generell wärmer als heute, und es bildete sich eine entsprechende Fauna und Flora. In weiten Teilen der Erde lagerten sich ausgedehnte Sedimentsysteme ab, die heute weit verbreitet an der Oberfläche zu finden sind (z.B. Kalkalpen, kolumbianische Ostkordillere).

 down 1.1.1.3.1 Mesozoische Zeittafel
 down 1.1.1.3.2 Kontinentalanordung Trias
 down 1.1.1.3.3 Kontinentalanordnung Unterkreide
 down 1.1.1.3.4 Kontinentalanordnung Oberkreide
 down 1.1.1.3.5 Mesozoische Vorkommen in Lateinamerika
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"