Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 1 Geologie, oder: Die Gesteinswelten Lateinamerikas
 up 1.3 Regionale Geologie
 up 1.3.1 Geologischer Aufbau Südamerikas
 up 1.3.1.3 Die Anden - ein kurzer Überbilck

1.3.1.3.4 Die Pampinen Sierren

Monte in La Rioja, Argentinien

Am Südrand der Puna ansetzend, ziehen sich die Sierren in einzelnen Höhenzügen bis nach Mendoza, und erstrecken sich fast ausnahmslos von Norden nach Süden und zählen zu den alten Gebirgsteilen Argentiniens. Die Gebirgszüge werden von ebenso langgestreckten Tiefenzonen von einander getrennt, die man als Bolsones, Campos oder Valles bezeichnet. Im Inneren sind die Pampinen Sierren durch kristalline Schiefer des Präkambriums und, zu geringeren Teilen, aus paläozoischen und mesozoischen Sandsteinen und Kalken aufgebaut. Ebenfalls zu finden sind Granite und Diorite, die im Präkambrium und Paläozoikum, während der Gebirgsbildungsphasen, eindrangen, die Metamorphose der umliegenden Gesteine förderten, und heute z.T. an der Oberfläche zu sehen sind. Von der Genese her sind die Pampinen Sierren also ein verjüngtes Bruchschollengebirge (Tektogene Reliefbildung), das in der Zerrungszone der Anden entstanden sind. Die Hauptbruchlinien streichen von N nach S, ein zweites System zieht meist von W nach O. Sierra de Aimogasta, Argentinien

Die angesprochenen Tiefenzonen sind langgestreckte Becken, oder Talungen und als Grabensenken zu betrachten, die mit tertiären und quartären Sedimenten aufgefüllt sind. Nach der Herkunft kann man vier verschiedene Faziesreihen unterscheiden:

1) Grobes Blockwerk, Schotter und Sande der Fußflächenzone, also Material der Sierren. Die Sedimente werden zum das Becken hin immer feiner

2) Sande der Aufschüttungen der Flusssysteme (Rio Salado o Colorado, Rio de los Sauces

3) Schluffe und Tone des zutage tretenden Tertiärs

4) Äolische Akkumulationen (Nebkas, Medanos, Dünen, Löss).

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"