Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 5 Biodiversität in Lateinamerika
 up 5.5 Kulturpflanzen in Lateinamerika
 up 5.5.2 Eingeführte oder allochtone Kulturpflanzen

5.5.2.1 Zuckerrohr

Das Zuckerrohr stammt wahrscheinlich ursprünglich aus Neuguinea und breitete sich durch die Spanier und Portugiesen nach Mittel- und Südamerika aus. Zuckerrohr hat seine optimalen Wachstumsbedingungen bei 20°C und 1500 und 1800 mm, wobei es in den Subtropen auch kälteresistentere Arten gibt. Den Zucker findet man im weißen Mark der 2 bis 7 cm dicken Halme, das 10-20% Zuckergehalt hat. Im Vergleich zur Zuckerrübe ist der Zuckerertrag pro Flächeneinheit dreimal so hoch wie der der Zuckerrübe. Auch der berühmte Rum wird aus dem Zuckerohrsaft gewonnen.

Für die Ernte werden die Zuckerrohrfelder gebrannt um auf diese Weise das störende Blattwerk zu entfernen. Teilweise wird das eigentlicher Rohr immer noch per Hand geschlägert um den zuckerreichen unteren Teil des Rohrs so gut wie möglich abernten zu können.

Die nach der Zuckerherstellung angefallene Restmasse, die noch stark zuckerhaltige Melasse, wird als Futtermittel oder zur Alkoholgewinnung genützt (meist für technische Zwecke). Der Treibstoff-Alkohol für Kraftfahrzeuge wird aus Zuckerrohr hauptsächlich aus Brasilien produziert. In Brasilien werden auch jährlich etwa 13 Mrd. Liter Zuckerrohr-Sprit verbraucht, der zwar ökologisch als verträglicher einzustufen ist, als Treibstoff aus fossilen Reserven, nur ist der Anbau von Zuckerrohr in riesigen Monokulturen agrarökologisch sehr bedenklich. Einerseits wird durch die Monokultur der Boden stark in Mitleidenschaft gezogen, andererseits kommt es durch das Brennen zu starken Luftverschmutzungen.

Die Bedeutung des Zuckerrohrs für Lateinamerika unterstreicht die Statistik:

Von den 30 Ländern, die das meiste Zuckerrohr produzieren, sind 14 aus Lateinamerika. Brasilien ist bei weitem das größte zuckerrohrproduzierende Land der Erde mit über 338 Mio. t. im Jahr (1999). Mexiko, Kuba, Kolumbien, Argentinien und Guatemala gehören den Top 15 an.

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"