Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 5 Biodiversität in Lateinamerika
 up 5.5 Kulturpflanzen in Lateinamerika

5.5.1 Endemische oder autochtone Kulturpflanzen

Lateinamerika ist besonders reich an endemischen Kulturpflanzen, wie etwa Kakao, Maniok, Baumwolle, Bananen und Kartoffeln, um nur wenige zu nennen. In den Anden sind spezielle Arten von Bedeutung, etwa verschiedene Knollenfrüchte, die auch noch in großer Höhe gedeihen. In der Tiefebene sind dagegen Dauerpflanzen (Kakao), Stauden (Banane, Zuckerrohr) oder einjährige Nährpflanzen (Mais, Maniok) wichtig. Vielerorts bereitet aber nicht standortgerechter und daher nicht nachhaltiger Landbau große Probleme (Bodenerosion, Desertifikation). Damit ist das Spannungsfeld zwischen ökonomischen Nutzen und ökologischen Folgen angesprochen.

 down 5.5.1.1 Gewürze
 down 5.5.1.2 Nahrungsmittel
 down 5.5.1.3 Genussmittel
 down 5.5.1.4 Faser- und Textilfpflanzen
 down 5.5.1.5 Industriepflanzen
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"