Logo
Naturräume Lateinamerikas
Von Feuerland bis in die Karibik
Univ. Prof. Dr. Axel Borsdorf und Mag. Hannes Hoffert
Institut für Geographie der Universität Innsbruck
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 3 Hydrologie, oder: Die Gewässer Lateinamerikas
 up 3.2 Limnologie: Die Binnengewässer Lateinamerikas
 up 3.2.2 Seen in Lateinamerika
 up 3.2.2.1 Konstruktiv gebildete Seen

3.2.2.1.2 Vulkanogene Seen

Während die Skulpturkräfte der Erde (Verwitterung, Abtragung und Akkumulation) die Tendenz haben, die Erdoberfläche auszugleichen, sind die Strukturkräfte (Tektonik, Vulkanismus) für die Akzentuierung des Reliefs verantwortlich. Der Vulkanismus bringt dabei nicht nur zahlreiche Vollformen (z.B. Schicht- und Schildvulkane, Kryptovulkane, Lavaströme etc.) hervor, sondern auch Hohlformen, wie Krater und Calderen. In humiden Klimaten füllen sich diese mit Wasser und bilden vulkanogene Seen. Sekundär vulkanischer Entstehung sind freilich auch die von Lavaströmen aufgestauten Seen, die systematisch den obstruktiv gebildeten zugerechnet werden.

 down 3.2.2.1.2.1 Der Atitlánsee
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"