Logo
Kultur, Raum, Landschaft. Fachseminar SS 2003 - Elke Mader und Ernst Halbmayer
 
Studierende des Interdisziplinären Lehrgangs für Höhere Lateinamerika Studien
Österreichisches Lateinamerika-Institut
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 6 Solidaritätsräume

6.1 Solidarische Ökonomie am Beispiel des Red Global de Trueque - Markus Auinger

„Die Wirtschaft der Zukunft basiert auf Beziehungen, nicht auf Besitz.“John Perry Barlow, zitiert in Lietaer (1999: 299)

In dieser Arbeit wird mittels eines konkreten Beispiels aus Argentinien ein Gegenentwurf zum klassischen, auf Konkurrenz basierenden Wirtschaftssystem dargestellt und kritisch analysiert. Im Fokus steht dabei das Red Global de Trueque (RGT), ein landesweites Netz von Tauschkreisen, welches in Argentinien als Antwort auf die Anfälligkeit des kapitalistischen Systems entstanden ist, und bedingt durch die massive Finanz- und Wirtschaftskrise die in den Ereignissen des Dezember 2001 gipfelten, enormen Zulauf seitens der Bevölkerung erlebte. Den theoretischen Rahmen in den sich diese Analyse einbetten lässt, bildet das Konzept der Solidarökonomie, welches im RGT vor allem durch den multi-reziproken Tausch von Gütern und Dienstleistungen seinen Ausdruck findet. Das daraus entstandene Wirtschaftssystem orientiert sich an der „Autosuficiencia Regional“, zielt also auf die Zulänglichkeit einer sich selbstversorgenden Lebens- und Wirtschaftsform ab, welche die soziale Inklusion und materielle Existenzsicherung seiner Beteiligten anstrebt.

 down 6.1.1 Etappen auf dem Weg zum Red Global de Trueque
 down 6.1.2 Funktionsweise und Prinzipien des RGT
 down 6.1.3 Probleme des RGT
 down 6.1.4 Chancen des RGT
 down 6.1.5 Das RGT als Ausdruck einer solidarischen Ökonomie?
 down 6.1.6 Bibliographie
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"