Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 2 Die "Zweite Conquista" – Lateinamerika und seine Die "Zweite Conquista" - Lateinamerika und seine Commodities
 up 2.4 Erdöl in Lateinamerika

2.4.3 Die Erdölproduktion in Venezuela in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

Venezuela zählt heute zu den zehn größten Erdöl exportierenden Ländern der Welt. Die venezolanische Erdöl-Entwicklung weist – auch politisch – viele Ähnlichkeiten mit jener Mexikos auf: Der von ausländischen Unternehmen getragene Beginn der Förderung, die Entstehung einer konzentrierten Industriearbeiterschaft, die Arbeitskämpfe dieser Ölarbeiter und ihre politische Anbindung an eine Modernisierungselite, die eine Venezolanisierung des Erdöls anstrebte. Die Unterschiede zwischen der mexikanischen und der venezolanischen Entwicklung können auf die Mexikanische Revolution zurückgeführt werden: Das Fehlen jahrzehntelanger heftiger sozialer Bewegungen und das Ausbleiben eines politischen Eliteumbaus gaben der Entwicklung in Venezuela eine andere Richtung.

Darüber hinaus beherrscht die Erdölförderung die Wirtschaft Venezuelas in weitaus höherem Maße als jene Mexikos. Das Erdöl bringt 80% der Exporterlöse und 60% der Haushaltsmittel ein. Die venezolanische Erdölindustrie wurde 1976 verstaatlicht (42 Jahre später als die mexikanische).

Nichtsdestoweniger profitiert heute nur ein relativ geringer Teil der venezolanischen Bevölkerung von den Einnahmen aus dem Erdöl. Diese Tatsache steht unter anderem hinter der im Jahre 2002 ins internationale Interesse gerückten gesellschaftlichen Polarisierung um Präsident Hugo Chávez.

Die venezolanische Erdölförderung konzentriert sich auf zwei Regionen: Der Großteil der Produktion (ca. 75%) stammt aus dem Maracaibo-Becken im Westen des Landes. Das zweite wichtige Zentrum ist das Orinoco-Becken im Osten Venezuelas. Ein Teil des Erdöls wird zur Raffinierung auf die niederländischen Antillen sowie auf die Insel Trinidad und Tobago exportiert. Für Aruba und Curaçao sind die Erdölraffinerien von großer wirtschaftlicher Bedeutung.

 down 2.4.3.1 Aufbau der Erdölproduktion unter europäischer Ägide
 down 2.4.3.2 Arbeitsverhältnisse und Arbeitskämpfe in der Erdölindustrie
 down 2.4.3.3 Militärdiktatur und nationalistische Politik
 down 2.4.3.4 Die Erdölproduktion Venezuelas in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts – ein Fazit
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"