Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 2 Die "Zweite Conquista" – Lateinamerika und seine Die "Zweite Conquista" - Lateinamerika und seine Commodities
 up 2.2 Kaffeeboom in Lateinamerika

2.2.2 Kaffee in der französischen Karibik und Kaffee als Industrialisierungs-Begleiter

Zwischen 1739 und 1789 wurden rund 60% des weltweit produzierten Kaffees auf französischen Plantagen im heutigen Haiti erzeugt. Hinter dieser Kaffeeproduktion stand die Ausbeutung von Sklavenarbeit.

Die mit der Kaffeeproduktion verbundene Sklavenökonomie in Haiti führte zu einer Reihe von Sklavenaufständen. Diese gipfelten im Zuge der Französischen Revolution in einer Sklavenrevolution, die 1804 die Unabhängigkeit von Frankreich einbrachte. Der Ausgang der Ereignisse in Haiti hatte große Auswirkungen auf die lateinamerikanischen Unabhängigkeitsrevolutionen zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Für die Criollo-Eliten war die Verhinderung einer erfolgreichen sozialen Bewegung der unteren Volksschichten nicht weniger wichtig als die Unabhängigkeit von Spanien selbst.

Trotz der außergewöhnlichen Befreiungsrevolution in Haiti war damit in den darauf folgenden Jahrzehnten kein Entwicklungsschub verbunden. Heute gehört Haiti zu den ärmsten Ländern Lateinamerikas und der Karibik.

 down 2.2.2.1 Kaffee und Industrialisierung
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"