Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 4 Soziale Bewegungen in Lateinamerika im 20. Jahrhundert
 up 4.5 Soziale Bewegungen in Lateinamerika: 1990–2002
 up 4.5.3 Hugo Chávez: vom Linkspopulismus zur offenen Konfrontation

4.5.3.3 Putschversuch April 2002

Am 12. April 2002 kam es (unter offensichtlicher Mitwirkung der USA) zu einem Putschversuch von Teilen des Militärs. Der zunächst erfolgreiche Putsch wurde nach zwei Tagen von einer spontanen Massenbewegung vereitelt. Dabei spielten die von Chávez begründeten Bolivarianischen Zirkel eine wichtige Rolle.

Diese entlang der Wohnviertel der Armen organisierten Zirkel orientieren sich am kubanischen Vorbild der "Komitees zur Verteidigung der Revolution". Sie organisieren die Unterstützung für Chávez und strukturieren die sozialen Bewegung. Darüber hinaus erlebte Venezuela in den letzten Jahren einen Aufschwung lokaler sozialer Bewegungen: Landkomitees, Volksversammlungen und verschiedenste Zirkel und Organisationen bilden die soziale Basis der Regierung Chávez, verfügen jedoch über keine überregionale Koordination und haben auf die Entscheidungsfindung von Chávez kaum Einfluss.

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"