Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 4 Soziale Bewegungen in Lateinamerika im 20. Jahrhundert
 up 4.2 Soziale Bewegungen vor 1945
 up 4.2.1 Die Mexikanische Revolution 1910–1917
 up 4.2.1.4 Die Revolution des Nordens

4.2.1.4.2 Einflussnahme von außen

Die Finanzierung der Waffen durch Geldgeber in den USA deutet auf einen allgemein wichtigen Faktor in der Mexikanischen Revolution hin: die Einflussnahme von außen. Ob nun die Involvierung in den konterrevolutionären Staatsstreich von General Huerta (Februar 1913), die Landung von US-Marineeinheiten in Veracruz (April 1914), die Finanzierung der Revolutionsarmeen des Nordens oder die Strafexpedition amerikanischer Truppen nach dem Angriff Pancho Villas auf die US-amerikanische Grenzstadt Columbus – die USA und andere europäische Mächte intervenierten auf vielfältige Weise in den Revolutionsprozess in Mexiko. Während der Revolution konnten die USA ihre ökonomische Vormachtstellung ausbauen und die englische Konkurrenz aus dem Felde schlagen.

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"