Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 2 Die "Zweite Conquista" – Lateinamerika und seine Die "Zweite Conquista" - Lateinamerika und seine Commodities
 up 2.1 Zucker und Freihandel
 up 2.1.2 Verbreitungsgeschichte des Zuckerrohrs

2.1.2.1 Produktionsbedingungen des Zuckerrohrs

Zuckerrohr erfordert neben Wasserressourcen für die Bewässerung auch Waldbestände in der Umgebung des Anbaus, um Brennholz für die Verarbeitung in der Zuckersiederei zu erhalten. Das heißt, es muss eine Anbaugegend mit einer gewissen Niederschlagsmenge sein.

Die Kunst der Bewässerung – die Bewässerungssysteme waren äußerst komplex – war vor allem im arabischen Raum sehr ausgefeilt. Neben diesem technisch-wissenschaftlichen Interesse an den Bewässerungsmethoden, galt den verschiedenen Zuckersorten große Aufmerksamkeit. Was die zweite zentrale Anforderung der Kulturpflanze Zuckerrohr – die Arbeitsintensität – anbelangt: Ihr wurde im arabischen Zuckerrohranbau durch Sklavenarbeit Rechnung getragen.

Generell lässt sich beobachten: überall wo Zucker angebaut wurde, gab es die Sklaverei als (Zwangs-)Organisationsform der Arbeit.

Die europäische Zuckerproduktion kam infolge der Kreuzzüge (1095–1291) zunehmend in Gang. Auch in der von Europäern betriebenen Zuckerproduktion auf Kreta, Zypern und in Marokko wurden Sklaven eingesetzt. Sklavenarbeit wurde jedoch nicht nur von den Arabern übernommen, in Europa selbst gab es in vielen Arbeitsbereichen Erfahrungen mit dieser Form der Zwangsarbeit. Die Organisation der spätmittelalterlichen Zuckerproduktion Europas diente dann auch als Vorbild für die Plantagenwirtschaft in Lateinamerika. Im Unterschied zum arabischen Raum kam es in Europa aber zu einer räumlichen Trennung zwischen den Produktionszentren und den kommerziellen und technologischen Machtzentren. Dieses Machtzentrum lag im 13. Jahrhundert in Antwerpen. Antwerpen wurde von Amsterdam (16. Jh.) und London (17./18./19. Jh.) abgelöst.

Die europäische Zuckerproduktion vermochte auch technologische Neuerungen hervorzubringen, wie die Erfindung der vertikalen Dreiwalzenmühle im 17. Jahrhundert.

Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"