Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 2 Die "Zweite Conquista" – Lateinamerika und seine Die "Zweite Conquista" - Lateinamerika und seine Commodities

2.1 Zucker und Freihandel

Zucker hat Geschichte. Diese Geschichte aber ist nicht süß. Zucker ist eine Ware, ein Cash-Crop. Darunter ist ein landwirtschaftliches Produkt zu verstehen, das für den Weltmarkt produziert wird, nicht um die Gaumen zu erfreuen, sondern um Rendite zu machen. In diesem Sinne lässt sich anhand von Zucker die untergeordnete Einbindung lateinamerikanischer Regionen in das kapitalistische Weltsystem illustrieren. Durch das Zusammenspiel von den natürlichen Eigenschaften der Pflanze, der Ausbreitungsgeschichte sowie den Anbau- und Verarbeitungsmethoden entstanden in Lateinamerika verschiedene Produktions- und Ausbeutungsformen. Freihandel, bis zum Ende des 18. Jahrhundert ein begriffliches Synonym für Welthandel, wurde dabei zur bitteren Voraussetzung für den Erfolg des "süßen Goldes".

Zwei Monographien zum Thema Zucker und Freihandel:

  • Mintz, Sidney W. (1987): Die süße Macht. Kulturgeschichte des Zuckers. Campus: Frankfurt a. Main/ New York
  • Frank, Andre Gunder (1980): Abhängige Akkumulation und Unterentwicklung. Suhrkamp: Frankfurt a. Main

 down 2.1.1 Zucker – Klassifizierung der Pflanze, natürliche Eigenschaften, Anbau und Verarbeitung
 down 2.1.2 Verbreitungsgeschichte des Zuckerrohrs
 down 2.1.3 Die Produktion von Zuckerrohr in der Neuen Welt
 down 2.1.4 Zucker als Paradefall für Freihandel
 down 2.1.5 Die Plantagenökonomie und ihre Arbeitsverhältnisse
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"