Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 4 Soziale Bewegungen in Lateinamerika im 20. Jahrhundert
 up 4.4 Soziale Bewegungen in Lateinamerika 1980–1985: Chile – Nikaragua – Neue Soziale Bewegungen
 up 4.4.5 Neue Soziale Bewegungen
 up 4.4.5.3 Beispiele für die Neuen Sozialen Bewegungen

4.4.5.3.1 Die Rolle der neuen Bewegungen – das Beispiel Brasilien

Das Beispiel Brasilien vermag einige Charakteristika der Neuen Sozialen Bewegungen in Lateinamerika zu illustrieren. Vor allem zwei Bewegungen haben hierbei auch internationale Aufmerksamkeit gefunden: einerseits die Bildung eines kämpferischen, nicht korporativistischen Gewerkschaftsverbandes Central Unica dos Trabalhadores (=CUT) und die Gründung einer Arbeiterpartei mit enger Anbindung an die vielfältigen partikularen sozialen Bewegungen (Partido dos Trabalhadores [=PT]). Andererseits das Movimento dos Trabalhadores Rurais Sem Terra (=MST), eine radikale Landlosenbewegung, die als partikulare soziale Bewegung sukzessive eine gesamtgesellschaftliche Perspektive und Programmatik entwickelte.

 down 4.4.5.3.1.1 Die Entstehung autonomer Gewerkschaften
 down 4.4.5.3.1.2 MST – eine militante Landlosenbewegung in Brasilien
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"