Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 4 Soziale Bewegungen in Lateinamerika im 20. Jahrhundert
 up 4.3 Die Kubanische Revolution 1959

4.3.5 Kuba 1959–1961: Polarisierung und Gesellschaftstransformation

Zwischen 1959 und 1961 vollzog sich in Kuba und zwischen Kuba und den USA eine schrittweise Polarisierung, die schlussendlich zur tiefgreifendsten sozialen, politischen und ökonomischen Transformation in der Geschichte Lateinamerikas führte. Fidel Castro Ruz (1926– ), im Jahre 1959 noch ein radikaler Reformer mit bürgerlichem Hintergrund wandelte sich bis 1961 zum Marxisten-Leninisten. In dieser Entwicklung spielten sowohl innenpolitische als auch außenpolitischen Faktoren eine Rolle:

 down 4.3.5.1 Innenpoitik
 down 4.3.5.2 Außenpolitik
 down 4.3.5.3 Das dynamische Moment und seine Bändigung – soziale Bewegungen in der Kubanischen Revolution
 down 4.3.5.4 Ein Beispiel für die Errungenschaften der Revolution – das Gesundheitswesen
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"