Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 4 Soziale Bewegungen in Lateinamerika im 20. Jahrhundert
 up 4.2 Soziale Bewegungen vor 1945
 up 4.2.1 Die Mexikanische Revolution 1910–1917

4.2.1.2 Der Phasenverlauf der Mexikanischen Revolution

Einige der typischen Komponenten eines revolutionären Zyklus finden sich auch in der Mexikanischen Revolution wieder:

  • die treibende Kraft sozialer Bewegungen (Volksbewegung)
  • die mehrfachen Wechsel in der politischen Hegemonie bei den führenden Kräften (von gemäßigten Kräften hin zu konsequenteren)
  • die Abfolge von Revolution und Konterrevolution und die radikalisierende Rolle der Konterrevolution
  • das anfängliche Bündnis sozial heterogener Kräfte
  • das Auseinanderfallen des Bündnisses von agrarrevolutionären Bauern und bürgerlich-liberaler Führung
  • die Herausbildung von Formen der Doppelmacht
  • die Durchsetzung eines bestimmten Flügels und damit die Entscheidung über den Ausgang der Revolution

Die Mexikanische Revolution kann in vier Phasen geteilt werden:
 down 4.2.1.2.1 1. Phase: Nov. 1910 – Mai 1911
 down 4.2.1.2.2 2. Phase: Mai 1911 – Feb.1912
 down 4.2.1.2.3 3. Phase: Feb. 1912 – Juli 1914
 down 4.2.1.2.4 4. Phase: Juli 1914 – Feb. 1917
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"