Logo
Geschichte Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert
Ein historischer Überblick
a.o. Univ. Prof. Martina Kaller-Dietrich und Mag. David Mayer
Institut für Geschichte der Universität Wien
Home
Sitemap
Vorherige
Nächste
 up 2 Die "Zweite Conquista" – Lateinamerika und seine Die "Zweite Conquista" - Lateinamerika und seine Commodities
 up 2.4 Erdöl in Lateinamerika
 up 2.4.2 Die Erdölproduktion in Mexiko in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts

2.4.2.3 Von der Mobilisierung der Arbeiterschaft zur Verstaatlichung

Die Industriearbeiterschaft Mexikos hatte in der Mexikanischen Revolution auf der Seite der Konstitutionalisten eingegriffen. Damit erleichterten sie die Niederschlagung der agrarrevolutionären Bewegungen im Süden und Norden Mexikos durch die Konstitutionalisten. Nachdem sich diese 1917 in den bürgerkriegsähnlichen Auseinandersetzungen durchgesetzt hatten, bildeten die Arbeiterschaft im Allgemeinen und der Gewerkschaftsverband Confederación Regional Obrera Mexicana (=CROM) im Besonderen eine wichtige Machtbasis des postrevolutionären Regimes. Gewicht in diesem Gewerkschaftsverband hatten in erster Linie die Ölarbeiter. Sie wurden vom Staat unterstützt und gesellschaftlich integriert.

Die postrevolutionären Präsidenten Álvaro Obregón (1880–1928) und Plutarco Elías Calles (1877–1945) etablierten ein bis heute gängiges Muster in der mexikanischen Arbeiterbewegung: Die staatsnahe und staatstreue CROM erhielt Unterstützung, autonome Regungen der Industriearbeiterschaft (staatlich nicht gebilligte Streiks, autonome Gewerkschaften) wurden hingegen unterdrückt.

1923 kam es in der Aguila-Raffinerie zu einem Streik von ca. 1200 Arbeitern, der die Durchsetzung des Achtstundentages brachte. Im Jahre 1925 schlug die Compañía Huasteca einen Streik ihrer Arbeiter nieder. Die Existenz von zwei verfeindeten Gewerkschaften erleichterte die Niederschlagung.

 down 2.4.2.3.1 Krisensympome und Verstaatlichung
Hilfe Seitenanfang
Home Sitemap Suche Bilder Vorherige Nächste

Letzte Aktualisierung dieser Seite:
Öffne externe Links in neuem Fenster?

© Copyright "Lateinamerika-Studien Online"